Zwergzebufarm FRITZ


Leckere Rezepte fürs ganze Jahr

Grillmarinaden

Bier-Marinade

½ Flasche Bier

4 EL Öl

1 EL Senf

1 große Zwiebel

1 Lorbeerblatt

6 Wacholderbeeren

10 Pfefferkörner

Die Zutaten vermischen und das völlig von Marinade bedeckte Fleisch zugedeckt für einige Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Das Bier macht das Fleisch noch zarter.

 

Chili-Honig-Marinade

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

50 ml Sojasauce

Öl

Pfeffer

Paprikapulver

Evtl. Sesam

2 EL Honig

Chilipulver

Die Zwiebel würfelig schneiden und den Knoblauch pressen. Das Fleisch mit Pfeffer und Paprikapulver würzen, Mit Zwiebel, Knoblauch, Sojasauce und Öl bedecken. Gut vermischen und über Nacht ziehen lassen. Die Marinade mit Honig, Sesam und Chilipulver verfeinern.

 

Amerikanische Marinade

4 EL Orangensaft

4 EL Ketchup

2 EL Weinessig

1 EL Worcestersauce

4 EL Öl

1 fein gehackter Zwiebel

½ TL zerriebener Oregano

1 Spritzer Tabasco

Die Zutaten in einem gut verschließbaren Gefäß kräftig durchschütteln, danach dieses über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das Grillfleisch mindestens 1 Stunde vor der Zubereitung marinieren

 

Teryaki-Marinade

150 ml Olivenöl

150 ml Sojasauce

2 EL geriebener Ingwer

2 zerdrückte Knoblauchzehen

1  EL abgeriebene Orangenschale

60 ml trockenen Sherry

Die Zutaten in einem gut verschließbaren Gefäß kräftig durchschütteln, danach dieses über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das Grillfleisch mindestens 1 Stunde vor der Zubereitung marinieren.

 

Saucen und Dips

Mayonaise (selbst gemacht)

Zutaten:

1 Dotter

1 TL Senf

1/8 l Öl

Salz

Pfeffer

Zitronensaft

Zubereitung:

Dotter und Senf glattrühren

Öl zuerst tropfenweise einrühren und dann in größeren Mengen

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

 

Schnittlauchsoße

3 EL selbstgemachte Mayonaise mit Schnittlauch vermengen.

 

Kapern-Senf-Sauce

3 EL selbstgemachte Mayonaise mit 2 bis 3 EL Senf vermengen. Salz, Pfeffer und klein gehackte Kapern hinzufügen

 

Knoblauchmayonaise

3 EL Mayonaise mit zerdrückten Knoblauch vermengen und frischen Schnittlauch zugeben

 

Currymayonaise

3 EL Mayonaise mit 1 TL Currypulver, etwas Zitronensaft und 1 TL Johannisbeergelee vermengen.

 

Marillen-Paprika-Dip:

Zutaten:

2 Paprikaschoten

5 gedünstete Marillen

1 kleine Zwiebel

1 Chilischote

1 EL gehackte Zitronenmelisse

Saft von einer Zitrone

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Paprika, Zwiebel und die Chilischote in  feine Würfel und die Marille in feine Streifen schneiden. Alles mit Zitronensaft und Zitronenmelisse abschmecken

 

Teufelsoße

Zutaten:

3 El Öl

4 El Ketchup

1 Zwiebel

1 TL Zitronensaft

1 TL Worcestersauce

2 EL Mayonaise

Schnittlauch

Cheyennepfeffer

Paprika fein gehackt

Gurkerl fein gehackt

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen.

 

Weißer Dip:

Zutaten:

1 Bund Radieschen gewaschen, geputzt, halbiert

4 Frühlingszwiebeln

2 EL Petersilie

500 g Magertopfen

150 g Jogurt

1 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Radieschen, Frühlingszwiebel und Petersilie sehr fein hacken und die restlichen Zutaten zugeben und nach Geschmack würzen

 

Roter Dip:

Zutaten:

2 Becher Crème Fraiche

2 EL Tomatenketchup

2 TL Worcestersauce

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Cayennepfeffer

 

Creme Fraiche mit Ketchup und Worcestersauce verrühren,

mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer scharf abschmecken.

 

Gelber Dip:

Zutaten:

100 g Sauerrahm

3 EL Mayonaise

1 Apfel

1 Zwiebel

1 TL Zucker

1 EL Curry

2 EL Zitronensaft

2 EL Sherry

Salz und Pfeffer

 

Rahm und Mayonaise verrühren, Apfel und Zwiebel fein gewürfelt hinzufügen. Mit den restlichen Zutaten gut verrühren und eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Dann nochmal abschmecken.

Zeburindbraten "Maison Rouga"

Zutaten für 4 Portionen

750 g Zebufleisch

50 g Speck

Salz

Pfeffer

4 EL Öl

250 g frische Champignons oder Waldpilze je nach Größe halbieren oder vierteln

4 mittelgroße gehackte Zwiebeln

4 EL Cognac

Zubereitung

Das Fleisch mit Speckstreifen spiecken. 30 Minuten in einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Cognac marinieren in einem schweren Gußtopf anbraten und bei kleiner Hitze ca. 75 Minuten schmoren lassen. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, Zwiebeln und Pilze im Fond gardünsten und über den aufgeschnittenen Braten gießen.

Wildrindgulasch mit Birnen und Kokosraspeln

Zutaten für 4

750 g Zebufleisch

30 g Öl

2 feingehackte Zwiebeln

1 Nelke

1/2 l Fleischsuppe

100 ml Orangensaft

Salz

Pfeffer

Obers

1 reife Birne

1 EL Kokosraspeln

20 g kalte Butter

Zubereitung

Zwiebeln in etwas Fett anbraten und beiseite stellen. Im restlichen Fett das Fleisch kräftig anbraten, die Zwiebeln dazugeben, würzen und mit der Suppe und dem Orangensaft aufgießen. 50 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen. Mit Obers und kalter Butter binden. Geröstete Kokosraspeln und gewürfelte Birne zugeben.

Zebugulasch "Stroganoff"

Zutaten für 4

750 g Zebugulasch

2 Zwiebeln feingehackt

50 g Schmalz

250 g frische Champignons

4 EL Cognac

4 EL Obers

Saft einer halben Zitrone

Salz

Pfeffer

2 EL gehackte Petersilie

2 fein gehackte Gurkerl

Zubereitung

Zwiebeln in etwas Schmalz anbraten und beiseite stellen. Im restlichen Schmalz das Fleisch kräftig anbraten. Die Zwiebeln, Cagnac, Obers und Zitronensaft zugießen und ca. 60 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen. Pilze und Gurkerl zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreuen.

Zeburindrouladen mit Äpfeln

Zutaten für 4

4 Rouladen

Pfeffer

Salz

Paprika

1 mittelgroße feingehackte Karotte

2 grob gehackte Äpfel (am besten Boskop)

1 fein gehackte Zwiebel

50 g Schmalz

4 EL Apfelmuß

1/4 l Fleischsuppe

Zubereitung

Rouladen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, die Innenseite außerdem mit Paprika bestreuen. Mit Karotten, Zwiebeln und Apfelstücken füllen und danach verschließen. Kräftig anbraten und mit Suppe aufgießen, Apfelmuß zugeben und ca. 40 Minuten bei kleiner Hitze garen lassen.

Zeburindbraten a la Margot

Zutaten für 4

1 kg Zebufleisch

Zutaten für die Beize

1/2 l Buttermilch

1/2 l Rotwein

Zwiebeln

gelbe Rüben

einige Pfefferkörner

zerdrückte Wacholderbeeren

Zubereitung

1 kg Zebufleisch einlegen zu Sauerbraten

Zubereitung

Nachdem das Fleisch ca. 30 Std. eingelegt ist, das ganze aus der Beize entnehmen und abtrocknen.

Falls beliebt mit Senf einreiben, ansonsten mit Pfeffer, Paprika und Salz bestreuen. Anschließend im heißen Fett von allen Seiten anbraten. Beize darüber gießen und garen.

Garzeit: ca. 70 - 90 Minuten

Zubereitung im Römertopf

Den Römertopf vorher 20 Minuten einweichen. Backofen auf Braten (je nach Herdart) auf 200 - 230 Grad stellen.

Das Zebufleisch ohne es anzubraten mit der gesamten Beize in den Römertopf geben. Auf der unteren Schiene des Backofens den Braten ca. 80 Minuten garen.

Rostbraten mit Erdäpfelkruste

Zutaten:

4 Scheiben vom Rostbraten

5 dag griffiges Mehl

Erdäpfelkruste:

40 dag mehlige Erdäpfel

2 Dotter

½ Bund Petersilie

1 Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer

Schmalz oder Butterschmalz zum Braten

Zubereitung

  1. Die Erdäpfel schälen und in feine Streifen reißen, ausdrücken, mit Eidotter, gehackter Petersilie, zerdrückten Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen.
  2. Rostbraten ein wenig plattieren, an den Rändern einschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und erst dann die Erdäpfelmasse beidseitig gut andrücken.
  3. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Rostbratenscheiben einlegen. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten einige Minuten knusprig braten, so dass das Fleisch innen noch zart rosa ist.
  4. Dazu frischen Blattsalat servieren.
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!